Virgin Media plant kurze Netzsperren für Filesharer

Filesharing Der britische Internet-Provider Virgin Media arbeitet an einem neuen Konzept, um Filesharern die Lust auf den Datenaustausch zu verderben. Dabei will das Unternehmen nicht auf dauerhafte, sondern auf kurze Netzsperren für Filesharer setzen. Wie es heißt, könnten die Netzsperren für die Kunden eine Dauer von nur fünf Minuten oder auch einem ganzen Tag haben könnte. Ein genaues Konzept habe man allerdings noch nicht ausgearbeitet, sodass sich noch nicht mit Sicherheit sagen lässt, ob Virgin Media wirklich Netzsperren für Filesharer einführt.

Bei seinem neuen Konzept möchte der britische Internet-Anbieter mit dem Plattenlabel Universal Music zusammenarbeiten. Dieses soll jeweils eine aktuelle Liste der Personen bereitstellen, die illegal Musikstücke verteilen. Dabei wird natürlich lediglich auf Musiktitel von Universal Music geachtet, nicht jedoch die der Konkurrenz.

Um die Filesharer ausfindig zu machen, möchte das Plattenlabel eigenen Angaben zufolge eine Technik von DTecNet einsetzen. Diese zeichnet die IP-Adressen von Personen auf, die Musikstücke in den gängigen Filesharing-Netzen verteilen. Anhand dieser Daten kann Virgin Media dann die entsprechenden Nutzer verwarnen, beziehungsweise aussperren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
549
Im Preisvergleich ab
529
Blitzangebot-Preis
499
Ersparnis zu Amazon 9% oder 50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden