Gerüchte: Xbox mit besserer Hardware und 'Natal'?

Microsoft Konsolen Dass Microsoft seine Controller-lose Bewegungssteuerung "Natal" so einführen will, wie eine neue Konsole, wurde bereits bestätigt. Jetzt besagen Gerüchte, dass gleichzeitig tatsächlich eine verbesserte Konsole erscheinen könnte. Schon seit Monaten halten sich die Meldungen, dass Microsoft seine Xbox 360 überarbeiten will, um den Entwicklern mehr Leistung für ihre Spiele zur Verfügung zu stellen. So berichtet 'FGNonline' über die Spezifikationen der neue Konsole aus dem Hause Microsoft, die vollständig abwärtskompatibel sein soll.

Demnach wird die Grafikkarte, die bisher lediglich das Shader Model 3 unterstützte, 10 Megabyte eDRAM bot und einen 720p-Output erzeugen konnte, durch ein neues Modell ersetzt werden. Die neue Grafikkarte bringt das Shader Model 5 mit, besitzt 32 Megabyte eDRAM und kann ein Full-HD-Videosignal (1080p) erzeugen. Der Chip stammt von AMD und taktet mit 600 MHz.

Der Prozessor kommt von IBM und soll nun sechs Kerne besitzen - bislang waren es lediglich drei. Insgesamt soll die CPU 200 Prozent schneller sein als das alte Modell und damit an die Performance des Cell-Prozessors aus der Playstation 3 von Sony herankommen. Der Speicher wird um 512 Megabyte auf 1.024 Megabyte erweitert. Statt GDDR3- sollen zukünftig GDDR5-Chips eingesetzt werden.

Statt einer gewöhnlichen Festplatte soll angeblich eine 32 Gigabyte große Solid State Disk (SSD) zum Einsatz kommen. Zudem wird Microsoft weiterhin auf ein DVD-Laufwerk setzen - Blu-ray wäre noch zu teuer und würde für Kompatibilitätsprobleme sorgen. Dafür wird es endlich möglich sein, eine WLAN-Verbindung zu nutzen, um die Online-Inhalte darzustellen.

Glaubt man den Gerüchten, dann erscheint die überarbeitete Xbox inklusive Projekt 'Natal' im vierten Quartal 2010 und kostet weniger als 300 US-Dollar. Es gibt diverse Anzeichen, dass Microsoft entsprechende Pläne haben könnte. So beschwerte sich kürzlich Electronic Arts über die Ressourcen der Xbox 360, die man nun komplett ausgereizt hat. Auch Blizzard hat bestätigt, dass man mit Microsoft über die nächste Konsolengeneration spricht.

Update: Inzwischen hat Microsoft zu dieser Meldung Stellung bezogen. So erklärte Aaron Greenberg, Director of Product Management, dass er die Aufregung verstehen kann, da man in vielerlei Hinsicht eine Spieleerfahrung der nächsten Generation liefert. "Projekt Natal wird auf der Xbox 360 laufen und setzt keine neue Hardware voraus."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden