Microsoft will russische Kartellklage schnell beilegen

Microsoft Microsofts russische Niederlassung will die von den dortigen Behörden eingeleiteten Ermittlungen wegen einer angeblichen Verletzung des Wettbewerbsrecht durch die Einstellung des Vertriebs von Windows XP nach Kräften unterstützen. Wie der Chef von Microsoft Russland gegenüber der Nachrichtenagentur 'Reuters' erklärte, geht man davon aus, dass sich die von den Wettbewerbswächtern bemängelten Punkte schnell aus der Welt schaffen lassen. Dazu will Microsoft zunächst ausführliche Informationen zur Verfügung stellen.

Man habe die Anfragen der Behörden erhalten und bearbeite derzeit die entsprechenden Antworten. Er sei überzeugt, einige der Probleme ließen sich ohne weiteres ausräumen, so Nikolai Pryanishnikov. Er versicherte weiterhin, dass Microsoft bereit sei, Lösungsansätze für die verbleibenden Probleme zu finden, um weiter zugunsten der russischen Kunden zu arbeiten.

Die russische Kartellaufsicht hatte in der letzten Woche Ermittlungen eingeleitet, weil Microsoft jüngst die Lieferzahlen von Windows XP reduziert haben soll. Außerdem hat man Ermittlungen gegen eine Reihe von Laptop-Herstellern gestartet, die ihre Systeme inzwischen überwiegend mit Windows Vista vertreiben.

Acer, ASUS, Toshiba, HP, Samsung und Dell sind von den Ermittlungen betroffen. Man vermute Verletzungen der Anti-Monopol-Gesetze, weil die Hersteller offenbar untereinander Absprachen getroffen hätten und nun das Betriebssystem des gleichen Herstellers auf ihren Systemen vorinstallieren, so die Kartellaufsicht.

Offenbar geht es bei den neuen Ermittlungen darum, dass die meisten Computer mit Windows verkauft werden. In den meisten Fällen sei es den Kunden nicht möglich, Laptops der genannten Hersteller ohne ein vorinstalliertes Betriebssystem zu erwerben. Es sei ihnen zudem nicht möglich, die Verwendung des vorinstallierten Windows abzulehnen, bemängelt die Behörde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden