Google-Übersetzungen mit menschlicher Komponente

Internet & Webdienste Mit Hilfe von Google Translate kann man beliebige Texte in andere Sprachen übersetzen. Die Ergebnisse überzeugen nicht immer - genau das soll mit Hilfe des Google Translator Toolkits geändert werden. Es soll für den nötigen menschlichen Touch sorgen. Bei dem Google Translator Toolkit handelt es sich um einen Online-Editor, in den man lokal gespeicherte Dokumente, Webseiten und Artikel aus der Wikipedia und Knol importieren kann. Nach einer automatischen Übersetzungen werden die beiden Texte gegenübergestellt und man kann manuelle Korrekturen vornehmen.


Um diesen Vorgang zu vereinfachen, stellt Google neben einem zweisprachigen Wörterbuch auch eine Übersetzungssuche zur Verfügung. Sie sucht nach gleichen Textauszügen, die bereits von anderen Nutzern übersetzt wurden. Nachdem man die Übersetzung korrigiert hat, kann man sie mit Hilfe weniger Klicks bei Wikipedia und Knol einstellen.

Die von den Nutzern durchgeführten Übersetzungen werden dann in Zukunft bei der maschinellen Übersetzung berücksichtigt, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Professionelle Übersetzer können mit Google Kontakt aufnehmen und bekommen dann zusätzliche Funktionen zur Verfügung gestellt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden