Intel will keine Netbooks mit großem Display

Notebook Der Chip-Hersteller Intel will sich dafür einsetzen, dass auch zukünftig keine Netbooks mit größeren Displays auf den Markt kommen. 12-Zoll-Systeme liegen schon deutlich über dem für das Unternehmen Erträglichen. Pläne einiger Hersteller, noch größere Rechner mit den typischen, preiswerten Netbook-Komponenten wie Intels Atom-Prozessor auf den Markt zu bringen, kritisierte Mooly Eden, Leiter der Mobilty Group bei dem Chip-Konzern.

"Wenn man ein Netbook mit größeren Displays anbietet, erwarten die Leute die Leistung eines Standard-Notebooks", sagte Eden. Die Performance der Geräte könnte die Nutzer deshalb verärgern. Letztlich würde sich dies negativ auf den Ruf des Anbieters und wohl auch Intels auswirken.

Es gebe bereits einige Firmen, die mit größeren Geräten experimentieren. "Versuche dort aber mal mehrere Fenster zu öffnen. Versuche, einige leistungshungrigere Anwendungen zu starten", so Eden. Das Ergebnis wäre äußerst unbefriedigend, prophezeite er.

Statt immer größere Netbooks zu entwickeln, die kaum mit den Erwartungen an die Performance mithalten können, sollten sich die Produzenten auf den eigentlichen Zweck der Geräte konzentrieren. Dem entsprechend sei es sinnvoller, die Rechner immer flacher und leichter zu gestalten, so Eden weiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden