BITKOM: Breitbandzugänge sind auf dem Vormarsch

Breitband Wie aus einer aktuellen Erhebung des Branchenverbandes BITKOM hervorgeht, gewinnen Breitbandzugänge in Deutschland immer mehr an Fahrt. Die Zahl derer, die mittels Analog- oder ISDN-Anschluss surfen, geht hingegen drastisch zurück. Lag die Summe der Einwahlminuten per Schmalband im Jahr 2001 noch bei einem Rekordhoch von 127 Milliarden Minuten, ist seitdem ein kontinuierlicher Rückgang zu beobachten. Im Jahr 2008 schrumpfte die Zahl gegenüber dem Vorjahr um 70 Prozent auf rund 10 Milliarden Minuten, so der BITKOM.

Dank des schnellen Breitbandausbaus wird die Summe der Einwahlminuten per Schmalband auch im laufenden Jahr weiter deutlich sinken - dabei rechnet der Verband mit einer Halbierung auf nur noch fünf Milliarden Minuten. "Schmalbandige Internet-Anschlüsse sind in Deutschland ein Auslaufmodell", kommentierte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer die Entwicklung.

"Stattdessen ist in den vergangenen Jahren die Zahl der Breitband-Anschlüsse sehr schnell gewachsen und das Datenvolumen per Breitband sogar exponentiell gestiegen", erklärte Scheer. Anfang dieses Jahres verfügten etwa 75 Prozent aller deutschen Haushalte über einen Internetzugang.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Tipp einsenden