T-Mobile USA angeblich von Datendiebstahl betroffen

Wirtschaft & Firmen Der Deutschen Telekom könnte in den Vereinigten Staaten ein böses Erwachen bevorstehen. Wie 'derStandard' aktuell berichtet, soll es Angreifern gelungen sein, die Server des Netzbetreibers T-Mobile USA zu knacken. In einem Eintrag auf der Sicherheits-Mailing-Liste 'Full Disclosure' schreiben die angeblichen Angreifer, dass es ihnen gelungen ist, sensible Daten der amerikanischen T-Mobile-Kunden auszulesen. Weiter heißt es, dass die Angreifer auch Zugriff auf firmeninterne Dokumente haben.

Die Hacker selbst schreiben, dass sie quasi vollen Zugriff auf die Computersysteme von T-Mobile USA haben. "Wir haben alles - ihre Datenbanken, vertrauliche Dokumente, Skripte und Programme von ihren Servern und Finanzberichte bis ins Jahr 2009", heißt es in dem Eintrag auf der Sicherheits-Mailing-Liste.

Ob die Behauptungen der vermeintlichen Angreifer der Wahrheit entsprechen, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Mit einer Liste von internen T-Mobile-Servern soll jedoch die Glaubwürdigkeit der Angreifer unterstrichen werden. Wie es heißt, untersucht T-Mobile derzeit die Behauptungen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Trust Gaming 21738 GXT 658 Tytan 5.1 Surround Lautsprecher Set mit Fernbedienung (180 Watt, LED Beleuchtung)
Trust Gaming 21738 GXT 658 Tytan 5.1 Surround Lautsprecher Set mit Fernbedienung (180 Watt, LED Beleuchtung)
Original Amazon-Preis
129,99
Im Preisvergleich ab
122,56
Blitzangebot-Preis
81,99
Ersparnis zu Amazon 37% oder 48

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden