T-Mobile USA angeblich von Datendiebstahl betroffen

Wirtschaft & Firmen Der Deutschen Telekom könnte in den Vereinigten Staaten ein böses Erwachen bevorstehen. Wie 'derStandard' aktuell berichtet, soll es Angreifern gelungen sein, die Server des Netzbetreibers T-Mobile USA zu knacken. In einem Eintrag auf der Sicherheits-Mailing-Liste 'Full Disclosure' schreiben die angeblichen Angreifer, dass es ihnen gelungen ist, sensible Daten der amerikanischen T-Mobile-Kunden auszulesen. Weiter heißt es, dass die Angreifer auch Zugriff auf firmeninterne Dokumente haben.

Die Hacker selbst schreiben, dass sie quasi vollen Zugriff auf die Computersysteme von T-Mobile USA haben. "Wir haben alles - ihre Datenbanken, vertrauliche Dokumente, Skripte und Programme von ihren Servern und Finanzberichte bis ins Jahr 2009", heißt es in dem Eintrag auf der Sicherheits-Mailing-Liste.

Ob die Behauptungen der vermeintlichen Angreifer der Wahrheit entsprechen, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Mit einer Liste von internen T-Mobile-Servern soll jedoch die Glaubwürdigkeit der Angreifer unterstrichen werden. Wie es heißt, untersucht T-Mobile derzeit die Behauptungen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden