Left 4 Dead 2: Community ruft zum Boykott auf

PC-Spiele Zusammen mit Microsoft haben die Entwickler aus dem Hause Valve in dieser Woche den Multiplayer-Shooter "Left 4 Dead 2" auf der E3 in Los Angeles angekündigt. Nicht alle Fans freuten sich darüber, einige rufen jetzt sogar zum Boykott auf. So hatten Valve für den ersten Teil zusätzlichen Content versprochen, der bislang nicht erschienen ist. Der zweite Teil wird nun endgültig dafür sorgen, dass diese Pläne aufgegeben werden. Die Kritiker gehen davon aus, dass der zweite Teil mit dem ersten nahezu identisch sein wird und dadurch die Community erheblich dezimiert wird. Vor allem die kurze Entwicklungszeit von nur einem Jahr reicht nicht aus, um grundlegende Änderungen am Spiel vorzunehmen.


Zum Boykott wird auf den Community-Seiten von Valve aufgerufen - über 7.000 Spieler haben sich daran inzwischen beteiligt. Ihre kritische Liste umfasst noch einige weitere Punkte. So hat sich Valve in der Vergangenheit immer positiv von anderen Herstellern abgehoben, was den Support betrifft. Dieses Vertrauen wird nun missbraucht.

Zudem gefallen vielen Leuten die für den zweiten Teil gezeigten Charaktere nicht - sie sind "nichtssagend". Auch das gesamte Szenario kommt nicht so gut an, da es zu hell ist. Man befürchtet, dass die Atmosphäre des ersten Teils nicht mehr erreicht werden kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:45 Uhr Pinnacle Studio 20 Ultimate
Pinnacle Studio 20 Ultimate
Original Amazon-Preis
85,99
Im Preisvergleich ab
79,90
Blitzangebot-Preis
74,98
Ersparnis zu Amazon 13% oder 11,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden