Windows 7: Microsoft will Netbooks umtaufen lassen

Microsoft Microsoft ist mit der Bezeichnung "Netbooks" nicht mehr ganz zufrieden. Das Unternehmen erklärte anlässlich der Computex, dass Netbooks doch besser als "günstige, kleine Notebook-PCs" zu bezeichnen wären, da dies ihre wahre Natur besser wiedergebe. Wie Steve Guggenheimer, Vice President der OEM-Sparte bei Microsoft, nach Angaben des taiwanischen Branchendienstes 'DigiTimes' sagte, können Netbooks mittlerweile wesentlich vielseitiger eingesetzt werden, als nur zum einfachen Surfen im Internet.

Es gibt nun Spekulationen, wonach Microsoft eine Neudefinition des Begriffs Netbook anstrebt, um die verschiedenen Varianten von Windows 7 gewinnbringender zu verkaufen. Bei "günstigen, kleinen Notebook-PCs" ließe sich eine für Netbooks gedachte Lizenz nicht verwenden, so die Logik.

Die Hersteller bzw. Kunden müssten daher bei teureren Netbooks zu den höherpreisigen Versionen von Windows 7 greifen. Gerade der neue Bereich der 11,6-Zoll-Netbooks könnte hiervon betroffen sein, schließlich hat Microsoft die Obergrenze für die Displaygröße bei Netbooks mit Windows 7 auf 10,2 Zoll festgelegt.

WinFuture Special: Windows 7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr AudioAffairs CD-Mikroanlage/MP3-Audio Stereoanlage mit Bluetooth, UKW-Radio mit RDS, USB & AUX
AudioAffairs CD-Mikroanlage/MP3-Audio Stereoanlage mit Bluetooth, UKW-Radio mit RDS, USB & AUX
Original Amazon-Preis
129,94
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99,95
Ersparnis zu Amazon 23% oder 29,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden