Sony Ericsson: Erholung für Handy-Markt in Sicht

Wirtschaft & Firmen Der Handy-Markt wurde von der weltweiten Rezession stark getroffen. Der viertgrößte Handy-Hersteller Sony Ericsson sieht nun jedoch erste Anzeichen für eine Erholung des Marktes. Bereits ab dem 3. Quartal könnte es wieder bergauf gehen. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur 'Reuters' erklärte Sony Ericsson-Chef Hideki Komiyama, dass es schwierig sei, eine genaue Vorhersage für eine Verbesserung der Marktlage zu geben. Er könne jedoch einen Trend für das dritte oder vierte Quartal erkennen, merkte Komiyama an.

Noch nicht abschätzen kann der Chef des schwedisch-japanischen Handy-Herstellers, ob man die zuletzt von Sony angekündigte Finanzspritze in Höhe von 100 Millionen US-Dollar wirklich brauchen werde. Sollte man das Geld jedoch benötigen, seien Sony und Ericsson bereit, dem Joint-Venture zu helfen.

Sony-Finanzchef Nobuyuki Oneda erklärte Anfang der vergangenen Woche, dass der Handy-Hersteller zuletzt einen massiven Absatzeinbruch hinnehmen musste. Insgesamt ist die Zahl der verkauften Geräte im letzten Quartal auf 14 Millionen Stück gesunken - im entsprechenden Vorjahresquartal waren es noch 22 Millionen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden