Dell gibt sich trotz Sinkflug beim Umsatz optimistisch

Wirtschaft & Firmen Der Umsatz des Computer-Konzerns Dell befindet sich weiterhin im Sinkflug. 12,3 Milliarden Dollar vermeldete das Unternehmen bei der Offenlegung der Bücher nun für das letzte Quartal. Gegenüber dem vorhergehenden Jahresviertel bedeutet dies einen weiteren Einbruch um 8 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Einnahmen inzwischen sogar schon um 23 Prozent gesunken. Zwar macht der Konzern noch Gewinn, dieser beträgt aber nur noch 290 Millionen Dollar nach 784 Millionen Dollar im letzten Jahr.

"Die Nachfrage-Entwicklung ist nach wie vor eine große Herausforderung", sagte Dells Finanzchef Brian Gladden. Allerdings sei das Geschäft in den Kernbereichen vergleichsweise gut gelaufen. Auf diese wolle man sich weiterhin konzentrieren, um solide durch die Krise zu kommen.

Die Ausgaben im operativen Geschäft habe Dell laut Gladden im letzten Quartal um 15 Prozent reduzieren können. Hier wolle man weitere Schritte einleiten. Er wollte aber nicht darauf eingehen, ob dies auch weitere Entlassungen bedeutet. Mit einer Entspannung rechnet man in der zweiten Jahreshälfte. Allerdings geht man davon aus, dass es erst im kommenden Jahr wieder richtig nach oben geht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Cardo Scala Rider Q1 Bluetooth-Headset
Cardo Scala Rider Q1 Bluetooth-Headset
Original Amazon-Preis
148,15
Im Preisvergleich ab
119,90
Blitzangebot-Preis
108,15
Ersparnis zu Amazon 27% oder 40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden