McAfee: Suche nach Bildschirmschonern gefährlich

Viren & Trojaner Wer im Internet nach Bildschirmschonern sucht, lebt gefährlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Sicherheitsexperten von McAfee. Demnach ist bei diesem Begriff die Gefahr am größten, dass man auf einer präparierten Webseite landet. Laut der Studie "The Web’s Most Dangerous Search Terms" (PDF) sind 60 Prozent aller Suchergebnisse in Zusammenhang mit Bildschirmschonern als gefährlich einzustufen. Das gilt auch für die Begriffe "schüler.vz" und "dsds" (Deutschland sucht den Superstar). Insgesamt hat McAfee mehr als 2.600 Schlüsselwörter überprüft und sich die ersten fünf Ergebnisseiten in fünf verschiedenen Suchmaschinen angeschaut.

Internet-Kriminelle nutzen bereits seit langer Zeit Suchmaschinen, um unbedarfte Anwender auf ihre Webseiten zu führen. Oftmals werden Sicherheitslücken im Browser genutzt, um Schadsoftware einzuschleusen. Um in den Suchergebnissen möglichst auf den vorderen Plätzen zu landen, nutzen sie Search Engine Optimization (SEO) und teilweise sogar Search Engine Marketing (SEM), also das Platzieren von kostenpflichtigen Anzeigen.

Nicht nur die Suche nach Bildschirmschonern ist gefährlich, auch der Begriff "free" führt oft zu schädlichen Webseiten. Die Suchergebnisse zu "free music downloads" beispielsweise enthalten rund 21 Prozent Links, die zu dubiosen Seiten führen. Gleiches gilt für die Suche nach Songtexten (lyrics). Am ungefährlichsten ist die Suche nach Begriffen aus dem Gesundheitsbereich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
128,34
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden