Yahoo bestätigt Interesse an Such-Deal mit Microsoft

Wirtschaft & Firmen Erst am gestrigen Mittwoch hat Microsoft-Expertin Mary-Jo Foley berichtet, dass ein Such-Deal zwischen Microsoft und Yahoo kurz bevorstehen könnte. Nun hat sich auch Yahoo-Chefin Carol Bartz zu Wort gemeldet. Dabei bekräftigte die Nachfolgerin von Yahoo-Gründer Jerry Yang das grundsätzliche Interesse an einer Vereinbarung mit Microsoft, die beiden Unternehmen einen Schub im Suchmaschinengeschäft bringen würde. Voraussetzung für einen Deal ist jedoch, dass die Rahmenbedingungen stimmen.

Eine Zusammenarbeit mit Microsoft müsse demnach auch eine Bereicherung für Yahoo sein und dem Internet-Dienstleister beispielsweise Zugriff auf die "richtigen Daten" sowie neue Technologien ermöglichen. Auch ein Gesamtverkauf von Yahoo komme für Bartz in Frage.

In einem Interview im Rahmen der 'All Things D'-Konferenz erklärte sie jedoch, dass Microsoft für eine Komplettübernahme "eine ganze Schiffsladung" an Geld auf den Tisch legen müsse. Microsoft-Chef Steve Ballmer schloss zuletzt jedoch eine Gesamtübernahme des Yahoo-Konzerns aus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:20 Uhr Asus VN279QL 68,6cm (27 Zoll) Monitor (Full HD, HDMI, DisplayPort, 5ms Reaktionszeit)Asus VN279QL 68,6cm (27 Zoll) Monitor (Full HD, HDMI, DisplayPort, 5ms Reaktionszeit)
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
198,95
Blitzangebot-Preis
169,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 30

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden