Netbooks: Hewlett Packard will ARM-Chips nutzen

Notebook Der Computer-Hersteller Hewlett Packard wird zukünftig wohl auch Prozessoren mit ARM-Architektur in Netbooks einsetzen. Das bestätigte das Unternehmen gegenüber dem Magazin 'TechWhack'. "Wir schauen uns ein bisschen im ARM-Bereich um. Die Mini-Kategorie spielt eng mit ARM zusammen", hieß es. Die Prozessoren, die bisher hauptsächlich in Smartphones und anderen portablen Systemen zum Einsatz kommen, gelten schon seit einiger Zeit als sinnvolle Alternative zu Intels Atom.

Die Chips spielen in einem Bereich ganz vorne mit, den die Computer-Hersteller erst in den letzten Jahren als ein wichtiges Kriterium für sich entdeckt haben: Das Verhältnis zwischen Rechenleistung und Stromverbrauch. Gerade bei kleinen Notebooks ist dieses entscheidend.

Deshalb setzen bereits verschiedene andere PC-Hersteller auf diese Prozessoren-Klasse. Der große Nachteil liegt allerdings darin, dass auf entsprechenden Netbooks kein herkömmliches Windows eingesetzt werden kann. Stattdessen ist in der Regel Linux das Betriebssystem der Wahl.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden