Erste Details zu Windows Mobile 7 Handy LG Monaco

Windows Phone Der US-Mobilfunker AT&T will offenbar als einer der ersten Anbieter ein Smartphone mit Windows Mobile 7 in sein Angebot aufnehmen. Dies geht aus einer vorab an die Öffentlichkeit gelangten Präsentation des Unternehmens hervor. Diese zeigt ein Handy des Herstellers LG, das den Namen Monaco bzw. Pico trägt und mit einem 3,2 Zoll großen Touchscreen-Display daher kommt, das eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln bietet. Angeblich kommt das Gerät mit Windows Mobile 7 daher und besitzt Multitouch-Fähigkeit.


Zur Ausstattung des als Slider mit vollem QWERTZ-Keyboard konzipierten LG Monaco/Pico gehören außerdem eine 5-Megapixel-Kamera, UMTS, GPS und WLAN. Als optionales Extra wird von 'Engadget' auch noch eine Art Pico-Projektor genannt, über den Videos und Fotos ausgegeben werden können.

Die Präsentation scheint allerdings etwas älter zu sein, ist doch von einer Einführung des Geräts im September 2009 die Rede. Zu diesem Zeitpunkt ist aber zunächst die Einführung erster Handys mit Windows Mobile 6.5 zu erwarten, das als Zwischenschritt auf dem Weg zur Version 7 gilt.

Offenbar wurde die Präsentation also schon vor der Bekanntgabe der Verschiebung von Windows Mobile 7 erstellt. Dass es sich um ein Gerät für Microsofts neues Handy-Betriebssystem handelt, legt unter anderem das Detail nahe, dass LG den bis zu 1 GHz schnellen Qualcomm Snapdragon QSD8650 Prozessor verwenden will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden