Apple könnte EU-weiten iTunes Store ins Leben rufen

Musik- / Videoportale Der Marktführer bei digitalen Musik-Downloads, Apple, denkt anscheinend über einen europaweiten iTunes Store nach. Dies berichtet der Nachrichtensender 'Bloomberg' unter Berufung auf einen Bericht der EU-Kommission. Grundlage für den möglichen Start eines EU-weiten iTunes Store, der allen Nutzern aus Europa den Zugriff auf ein einheitliches Angebot ermöglichen würde, ist eine Initiative der EU-Kommission. Diese möchte einen einheitlichen europäischen Markt für Musik-Downloads erschaffen.

Wie es in dem Bericht der EU-Kommission heißt, würde Apple einer europaweiten Vermarktung des iTunes Store zustimmen, sofern das Unternehmen die Musikrechte für die einzelnen Lieder auf EU-Ebene und nicht in jedem Land einzeln von den Plattenfirmen und Behörden erwerben kann.

Dadurch würden auch Nutzer osteuropäischer Länder, in denen der iTunes Store bislang nicht verfügbar ist, Zugriff auf das Musik- und Filmangebot von Apple erhalten. Aktuell werden Musik-Urheberrechte in der EU auf nationaler Ebene vergeben, sodass Kunden die Inhalte nur im iTunes Store ihres Heimatlandes herunterladen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr ibowin M960 9,6 Zoll Android 4.4 1280x800 Resolution Entsperren Handy Doppel-SIM 3G WCDMA 2G GSM Tablet GPS 1G RAM 16G ROM
ibowin M960 9,6 Zoll Android 4.4 1280x800 Resolution Entsperren Handy Doppel-SIM 3G WCDMA 2G GSM Tablet GPS 1G RAM 16G ROM
Original Amazon-Preis
75,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
64,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 11,39

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden