Google: Steigende Konkurrenz durch Facebook & Co.

Internet & Webdienste Geht es um Suchanfragen im Internet, kann Google zumindest von den Markanteilen her so schnell kein anderes Angebot das Wasser reichen. Auch wegen Microsoft und Yahoo muss sich der Internet-Dienstleister aktuell keine Sorgen machen. Wachsende Konkurrenz für den Suchgiganten stellen jedoch die vielen sozialen Netzwerke dar. Wie Google Group Product Manager Ken Tokusei am gestrigen Montag erklärte, würden immer mehr Suchanfragen über Facebook, MySpace und Co. generiert. Über den Grund dafür scheint man sich bei Google bewusst.

Wie Tokusei erklärte, werden die sozialen Netzwerke in erster Linie für die Hilfe bei privaten Entscheidungen genutzt, beispielsweise bei der Auswahl eines Restaurants oder einer Kindertagesstätte. Gerade bei den genannten Beispielen seien die Suchergebnisse von Google zu unpersönlich, während die sozialen Netzwerke auch Informationen von Freunden und Bekannten liefern.

"Wir sind noch nicht an dem Punkt angelangt, an dem die Suchresultate so angesehen werden, als ob sie von einer Person kommen, die man kennt", erklärte Tokusei. Einen Schritt in diese Richtung hat Google eigenen Angaben zufolge jedoch bereits gemacht, in dem man die Nutzer die Suchergebnisse bewerten lässt, um dadurch falsche Ergebnisse auszuschließen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden