Microsoft: Technologie soll Krise überwinden helfen

Microsoft Geht es nach Microsoft-Gründer Bill Gates, kann gerade der Technologiesektor helfen, die in den USA vorherrschende Rezession und die weltweiten Wirtschaftsprobleme zu überwinden. Dies erklärte er in der letzten Woche während einer Veranstaltung von Microsoft. Sein Unternehmen hatte zum jährlichen CEO Summit geladen, bei dem die Chefs vieler großer Unternehmen aus der IT-Welt und anderen Branchen zusammen treffen. Auch bei der Sicherung der Finanzmärkte können neue Technologien helfen, erklärte er weiter. Als Motoren für neues Wachstum nannte er neben der IT-Branche auch die Pharmafirmen.

Es gebe derzeit bessere Voraussetzungen für neue Innovationen als je zuvor, so der ehemalige Microsoft-Chef weiter. Sein Nachfolger Steve Ballmer pflichtete Gates bei. Zwar gebe es weniger Wagniskapital für Startup-Firmen, doch dies treffe nur solche Anbieter, die es mit der siebten, achten oder neunten Kopie einer Idee versuchen.

Gute Ideen hingegen, hätten weiterhin ordentliche Chancen auf eine solide Finanzierung. Es gebe nach genug Geld für neue Konzepte, wenn man dies im Vergleich zur Zahl der Ideen sehe. Auch würden die großen Unternehmen ihre Forschungsbudgets derzeit nicht kürzen. Ihm persönlich sei keine große IT-Firma bekannt, bei der die Gelder für Forschung und Entwicklung zusammen gestrichen werden.

Microsoft selbst will in diesem Jahr rund neun Milliarden US-Dollar die Entwicklung neuer Technologien stecken.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden