Windows7-Netbooks: MS nennt Maximal-Spezifikation

Windows 7 Der Software-Konzern Microsoft hat die maximalen Spezifikationen für Windows 7-Netbooks festgesetzt. Übersteigt die Ausstattung der Rechner diese Anforderungen nicht, bleibt der Preis vergleichsweise niedrig. Offiziell sind die Daten zwar noch nicht vermeldet worden, das Magazin 'TechArp' will sie aber bereits erhalten haben. Auch für Windows XP und Windows Vista gab es bereits ein Anforderungsprofil, dass unterschritten werden musste, um einen günstigeren Preis für eine OEM-Lizenz zu erhalten.

Bei Windows 7 zeigt sich Microsoft etwas großzügiger als bisher. So darf das Display nun bis zu 12,1 Zoll groß sein. Bei XP und Vista lag die Grenze noch bei 10,2 Zoll. Weiterhin darf der Rechner eine 250-Gigabyte-Festplatte oder eine SSD mit 64 Gigabyte enthalten (bisher: 160/32 Gigabyte).

Beim Grafikchip fällt die Beschränkung auf DirectX 9 weg - hier gibt es nun gar keine Einschränkung nach oben mehr. Beim Prozessor galt bisher eine Obergrenze auf Single Core-Chips mit 1 Gigahertz Taktfrequenz, Ausnahmen gab es für CPUs der Intel-Baureihen Atom und Celeron sowie einige ausgewählte Chips von AMD und Nvidia.

Bei Windows 7 ist nun eine klare Regelung vorhanden: Der Prozessor darf nur einen Kern haben, maximal mit 2 Gigahertz getaktet sein und inklusive GPU und Chipsatz nicht mehr als 15 Watt Strom ziehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Memory PC 55800 Skylake Desktop (Intel core i5 6600, 8GB RAM, 256GB SSD, HD 530, DVD Brenner, Win 7 Professional)
Memory PC 55800 Skylake Desktop (Intel core i5 6600, 8GB RAM, 256GB SSD, HD 530, DVD Brenner, Win 7 Professional)
Original Amazon-Preis
586,15
Im Preisvergleich ab
397,40
Blitzangebot-Preis
508,10
Ersparnis zu Amazon 0% oder 78,05

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden