BITKOM: Gespräche über Festnetz weiter rückläufig

Telefonie Wie der Branchenverband BITKOM unter Berufung auf aktuelle Daten der Bundesnetzagentur (BNetzA) meldet, hat die Zahl der über das Festnetz geführten Gespräche in Deutschland im letzten Jahr weiter abgenommen. Statistisch gesehen telefonierte jeder Deutsche im Jahr 2008 insgesamt etwa 33 Stunden über das Festnetz. Dies entspricht einem Minus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Summe der Gesprächsminuten sank dabei laut BITKOM von 168 Milliarden auf 164 Milliarden.

Auch für das laufende Jahr erwartet der Branchenverband ein Minus bei Festnetzgesprächen. Dieses soll mit drei bis vier Prozent dabei sogar stärker ausfallen als im Vorjahr. Generell lässt sich bereits seit dem Jahr 2004 eine kontinuierliche Abkehr der Bundesbürger von Festnetzgesprächen feststellen.

Der Grund dafür liegt in den immer günstigeren Angeboten der Mobilfunk-Anbieter. Dies wird auch durch die Zahl der Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse bestätigt. Während es Ende 2008 39,1 Millionen Festnetzanschlüsse in Deutschland gab, lag die Zahl der Mobilfunkanschlüsse bei 107 Millionen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden