Fujitsu: "Haben die weltweit schnellste CPU gebaut"

Prozessoren Der japanische Computer-Konzern Fujitsu hat nach eigenen Angaben die bisher schnellste CPU entwickelt. Der Prozessor trägt den Codenamen "Venus" und ist als Prototyp verfügbar. Wie das Unternehmen ausführte, kann der Chip 128 Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde ausführen. Damit würde der bisherige Spitzenwert von Intel um den Faktor 2,5 übertroffen. Die genaue Typbezeichnung für die Venus-CPU lautet "SPARC64 VIIIfx".

Der Chip wird in einem 45-Nanometer-Verfahren hergestellt. Acht Kerne sind in dem Prozessor zusammengeschlossen. Der Energieverbrauch soll nach Angaben Fujitsus trotz der hohen Leistung lediglich bei einem Drittel des oben genannten Intel-Chips liegen.

Der Prozessor soll nach seiner Serienreife und Markteinführung hauptsächlich in Supercomputern zum Einsatz kommen. Aber auch die Nutzung in Workstations für die Industrie oder Entwicklungs-Abteilungen wird erwogen.

SPARC-Prozessoren wurden ursprünglich von Sun Microsystems entwickelt. Im Jahr 2004 gründete dieser Konzern allerdings ein Joint Venture mit Fujitsu, das an der SPARC64 V-Architektur arbeitete. Mit der neuen CPU ist man nun bereits bei der SPARC64 VIII-Variante angekommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden