Calpella: Quad Core-Plattform für Notebooks ab Q3

Prozessoren Der Chiphersteller Intel wird im dritten Quartal seine neue Notebook-Plattform "Calpella" auf den Markt bringen. Diese ist für Rechner im oberen Preissegment konzipiert. Calpella soll in Rechnern zum Einsatz kommen, deren Displays eine Bilddiagonale zwischen 14 und 18,4 Zoll aufweisen. Die großen Auftragshersteller, bei denen der überwiegende Teil der weltweit ausgelieferten Notebooks produziert wird, bereiten sich auf die Fertigung von entsprechenden Rechnern am dem dritten Quartal vor, berichtete die taiwanische 'DigiTimes'.

Eine zweite Welle neuer Modelle soll dann im ersten Quartal 2010 folgen. In den Calpella-Notebooks arbeiten Clarksfield-Prozessoren mit vier Kernen. Diese gibt es mit Taktfrequenzen von 1,6, 1,73 und 2 Gigahertz. Die Großhandelspreise für die gesamte Calpella-Plattform - also Prozessor und Chipsatz - bewegen sich zwischen 364 und 1.054 Dollar.

Vor der Einführung des neuen Produkts wird Intel dem Vernehmen nach eine deutliche Preissenkung bei der aktuellen Montevina-Plattform vornehmen. Weitere Einzelheiten sind allerdings bisher noch nicht bekannt geworden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden