3,75 Milliarden Dollar: Microsoft sucht Geldgeber

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft will über die Ausgabe von Schuldscheinen kurzfristig zusätzliches Kapital in Höhe von 3,75 Milliarden Dollar zur Verfügung haben. Wie das Unternehmen in einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC mitteilte, wolle man Geldgeber für Darlehen mit fünf, zehn und 30 Jahren Laufzeit gewinnen. Allein 2 Milliarden Dollar sollen Schuldscheine in die Kassen spülen, die bis 2014 laufen und mit 2,95 Prozent verzinst sind.

Weitere 1 Milliarde Dollar sollen Darlehen bis 2019 mit einem 4,2-prozentigen Zinssatz bringen. Die verbleibenden 750 Millionen Dollar will man mit 5,2-Prozent-Schuldscheinen mit einer Laufzeit bis 2039 generieren.

Das zusätzliche Kapital werde man beispielsweise einsetzen, um Übernahmen oder Aktienrückkäufe zu tätigen. Das soll das Unternehmen letztlich gestärkt aus der Krise hervorgehen lassen. Die Darlehen werden zwar nicht mit Sicherheiten belegt, da Microsofts Kreditwürdigkeit aber als sehr gut eingestuft wurde, dürfte es trotzdem ausreichend Interessenten geben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Original Amazon-Preis
208,96
Im Preisvergleich ab
195,00
Blitzangebot-Preis
116,09
Ersparnis zu Amazon 44% oder 92,87

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden