Zune: Microsoft bläst zum Werbe-Angriff auf den iPod

MP3-Player & Audio Microsoft greift nun auch Apples iPod in einem Werbespot direkt an. Zuvor hatte der Softwarekonzern bereits eine Kampagne gestartet, bei der man Apples Mac-Computer ins Visier nahm. Nun will man offenbar zeigen, dass der Kauf eines Microsoft Zune lohnenswerter ist als der Kauf eines Apple iPod. Um dies zu belegen, bewirbt Microsoft das für den hauseigenen Multimedia-Player Zune verfügbare Abonnement-Angebot mit dem Namen "Zune Pass". Dieses ermöglicht den Kunden, zum Preis von knapp 15 US-Dollar so viele Musikstücke herunter zu laden, wie sie möchten. Ein derartiges Angebot gibt es bei Apples iTunes bisher nicht.


Die Logik hinter Microsofts jüngstem Spot ist daher recht simpel. Will man einen Apple iPod mit einer Kapazität von 120 Gigabyte mit Musik füllen, muss man angeblich rund 30,000 US-Dollar investieren. Beim Zune hingegen geht dies für 14,99 US-Dollar pro Monat. Der Kunde verliert zwar den Zugriff auf die heruntergeladenen Musikstücke nach Ende des Abonnements, kann aber 10 Songs pro Monat behalten.

Offenbar will Microsoft auch im Wettbewerb mit dem iPod vor allem auf den Preis bzw. die laufenden Kosten als Argument setzen. Zwar liegt die Preisempfehlung für den bisher nur in den USA und Kanada erhältlichen Zune gut einen Dollar höher als der Preis des iPod mit der gleichen Kapazität, doch im Handel sind die Geräte deutlich günstiger zu haben.

WinFuture Magazin: Microsoft Zune 80 im Test
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden