MS: Open Source-Konzept nach Entlassungen

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft will das .Net Micro Framework in einem Open Source-ähnlichen Projekt weiterentwickeln lassen. Zuvor wurden die zuständigen Entwickler entlassen. Das .Net Micro Framework ist eine sehr kompakte Variante des eigentlichen .Net Frameworks. Es soll die Programmierung in relativ einfachen Anwendungsbereichen, wie etwa der Software für Uhren oder Kaffeemaschinen, unterstützen.

"Wir planen, die Community stärker in die Planung und Entwicklung des Produkts zu involvieren, indem wir ihr Zugriff auf die Quellcodes der Laufzeitumgebung, des Objektmodells und der Treiber geben", berichtet Lorenzo Tessiore, Entwicklungsmanager der Software, in einem Blog-Beitrag.

Die Weiterentwicklung soll also ähnlich wie in typischen Open Source-Projekten durch die freiwillige Mitarbeit von Programmierern erfolgen. Die Lizenz der Software werde aber nicht zwingend einem Open Source-Modell entsprechen, so Tessiore weiter. Die Details werden derzeit ausgearbeitet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden