iPhone OS 3.0: Apple prüft Apps auf Kompatibilität

Handys & Smartphones Noch diesen Sommer möchte Apple mit dem iPhone OS 3.0 eine neue Version seines Handy-Betriebssystems veröffentlichen. Neue iPhone-Anwendungen werden ab sofort auf Kompatibilität zur neuen Systemsoftware getestet. In einer Mitteilung an Entwickler teilte das Unternehmen mit, dass neue Anwendungen für das iPhone ab sofort auf Kompatibilität zur aktuellen fünften Betaversion des Betriebssystems überprüft werden. Wenn die Applikationen nicht zur Betaversion kompatibel sind, will Apple sie nicht veröffentlichen.

Wie es weiter heißt, will Apple nach der Veröffentlichung der neuen Systemsoftware auch die heute bereits im App Store verfügbaren Anwendungen auf ihre Kompatibilität testen. Funktioniert eine Anwendung nicht mit dem iPhone OS 3.0, wird sie aus dem App Store entfernt.

Auch wenn Apple davon ausgeht, dass der Großteil der bereits verfügbaren Programme ohne Probleme auf dem neuen Betriebssystem funktionieren wird, rät das Unternehmen den Entwicklern, ihre Apps mit der aktuellen Betaversion auf Kompatibilität zu überprüfen und gegebenenfalls zu überarbeiten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:40 Uhr PUMPKIN Android 7.1 Octa Core Autoradio Multimedia Player für VW ( 2GB + 32GB) mit GPS Navigation 8 Zoll Bildschirm Unsterstützt Bluetooth DAB+ WLAN Lenkradsteurung USB MicroSD AV-OUTPUMPKIN Android 7.1 Octa Core Autoradio Multimedia Player für VW ( 2GB + 32GB) mit GPS Navigation 8 Zoll Bildschirm Unsterstützt Bluetooth DAB+ WLAN Lenkradsteurung USB MicroSD AV-OUT
Original Amazon-Preis
339,99
Im Preisvergleich ab
339,99
Blitzangebot-Preis
288,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 51
Im WinFuture Preisvergleich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden