Windows 7 kann in Leistungstest nicht überzeugen

Windows 7 Microsoft will bei Windows 7 die Leistung deutlich verbessern und von den meisten Testern war auch bereits zu hören, dass das Betriebssystem reaktionsfreudiger zu sein scheint als sein Vorgänger Windows Vista. Die US-Computerzeitschrift 'PCWorld' hat den Release Candidate nun mit ihrer hauseigenen Benchmark-Suite WorldBench 6 getestet und behauptet, dass der Leistungsgewinn nur gering ausfällt und daher von vielen Anwendern vielleicht gar nicht bemerkt wird.


So arbeite Windows 7 zwar etwas schneller, doch die Unterschiede fallen nur gering aus, so das Blatt auf seiner Homepage. Bei den Tests auf drei verschiedenen Computern wurden jeweils maximal fünf Prozent mehr Leistung im Vergleich zu Windows Vista erzielt.

WorldBench basiert auf einer Reihe von Tests mit viel genutzten Anwendungen wie Office, Firefox und Photoshop. In fast allen Fällen war das Leistungs-Plus sehr gering - außer bei Nero 7 Ultra Edition, das je nach System zwischen 12 und 26 Prozent schneller war. Diesen Unterschied führen die Tester auf neue Festplattentreiber zurück.


Nach Angaben von Jeff Kuta, Chef des PCWorld Test-Centers, sorgen diese bei Anwendungen, die besonders häufig auf die Festplatten zugreifen, für eine Beschleunigung, denn auch der Packer WinZIP lieferte unter Windows 7 bessere Resultate als bei Vista. Auch bei grafikintensiven Anwendungen wie 3DS MAX 8.0 SP3 war ein Zugewinn zu verzeichnen, was erneut auf bessere Treiber zurück geführt wurde.

Im Gegenzug mussten die Tester feststellen, dass Windows 7 offenbar bei Office und Firefox etwas langsamer arbeitet als der Vorgänger Vista. Wenn dies so bleibe, müsse Microsoft damit rechnen, dass viele Kunden den Sprung von XP auf Windows 7 scheuen werden, so das Fazit von PCWorld. Die Tester waren aber bemüht hervor zu heben, dass Windows 7 in einigen Bereichen, die nicht untersucht wurden, die Nase vorn haben könnte - so zum Beispiel bei der Dauer des Startvorgangs.

Sie empfehlen interessierten Anwendern daher, sich mit dem Windows 7 Release Candidate selbst ein Bild zu machen.

WinFuture Special: Windows 7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren298
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden