BitTorrent-Tracker Mininova filtert geschützte Inhalte

Filesharing Der BitTorrent-Tracker Mininova hat begonnen, seine Datenbank auf illegale Inhalte zu filtern. Zunächst handelt es sich lediglich um einen Versuch, der zeigen soll, ob das von einem Drittanbieter stammende System funktioniert. Die Betreiber kündigten über ihr Weblog an, die Filterung langfristig fest integrieren zu wollen. Die Nachricht kommt nur wenige Tage vor dem Beginn eines derzeit in den Niederlanden laufenden Verfahrens gegen die dort ansässigen Hintermänner von Mininova.

Das neue Filtersystem soll automatisch Torrents erkennen, die zu Dateien verweisen, welche das Urheberrecht verletzen. Diese werden dann entfernt und können später angeblich auch nicht mehr erneut hochgeladen werden. Bisher wurden solche geschützten Inhalte immer erst nach Aufforderung durch den Rechteinhaber entfernt.

Die nun angekündigte Filterung entspricht den von der niederländischen Anti-Piraterie-Organisation BREIN geforderten Maßnahmen. Die Lobbygruppe versucht derzeit wie erwähnt, mit einem zivilrechtlichen Verfahren gegen Mininova vorzugehen.

Der Filter ermöglicht Rechteinhabern angeblich, Torrents für geschützte Inhalte mit geringem Aufwand aus Mininova zu entfernen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden