Twitter-Mitgründer dementiert Übernahmegerüchte

Wirtschaft & Firmen In der letzten Zeit haben sich die Gerüchte um den Mikro-Blogging-Dienst Twitter gehäuft. Erst am Dienstag berichtete 'ValleyWag', dass Apple an einem Kauf von Twitter interessiert sei. Rund 700 Millionen US-Dollar sollte Apple der Kauf wert sein. Die Gerüchte um einen Verkauf von Twitter an Apple wurden nun jedoch zurückgewiesen. Der Mitgründer des Mikro-Blogging-Dienstes, Biz Stone, erklärte gestern im US-Fernsehen, dass das Unternehmen nicht zum Verkauf stehe. Die "fortgeschrittenen Verhandlungen" mit Apple haben sich somit als falsch herausgestellt.

Wie das Magazin berichtete, wollte Apple anscheinend den Kauf des webbasierten Kurznachrichtendienstes im Rahmen der Apple-Entwicklerkonferenz am 8. Juni bekannt geben. Bereits in der Vergangenheit gab es zahlreiche Gerüchte um einen Verkauf von Twitter.

Als mögliche Interessenten von Twitter wurden dabei bislang das soziale Netzwerk Facebook, der Softwaregigant Microsoft und auch der Internet-Dienstleister Google gehandelt. Twitter-Mitgründer Stone erklärte jedoch bereits im April, dass das Unternehmen auf lange Sicht das Ziel habe, "eine profitable und unabhängige Firma" zu sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

Tipp einsenden