USA: 10 Mio. Dollar Lösegeld für Daten gefordert

Hacker Ein Angreifer ist in eine Datenbank der Behörden des US-Bundesstaates Virginia eingedrungen und machte Informationen des "Virginia Prescription Monitoring Program" unzugänglich. Im Rahmen des Programms wird die Abgabe von starken Schmerzmitteln reguliert, um einen Missbrauch zu verhindern. Die Datenbank enthält Informationen von rund 8 Millionen Patienten, auf die Ärzte, Krankenhäuser und die Gesundheitsbehörde Zugriff haben.

Anders als in vergleichbaren Fällen kopierte sich der Angreifer die Daten aber nicht zum Weiterverkauf. Statt dessen hinterließ er eine Kopie in einer verschlüsselten Datei und löschte alle frei zugänglichen Informationen. Offenbar gelang es ihm auch, Backups zu vernichten.

Er hinterließ eine Mitteilung auf dem Server, die nun bei Wikileaks veröffentlicht wurde. In dieser bietet er an, dass Passwort für die verschlüsselte Datei herauszugeben, wenn der Bundesstaat 10 Millionen Dollar als "Lösegeld" aufbringt.

Nach Angaben der 'Washington Post' wollte eine Sprecherin der Gesundheitbehörde derzeit noch keine Details zu dem Vorfall bekannt geben. Aktuell würden Ermittler des FBI Untersuchungen durchführen, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden