Blackberry-Dienste: Hewlett-Packard arbeitet mit RIM

Wirtschaft & Firmen Der US-PC-Hersteller Hewlett-Packard und der Smartphone-Hersteller Research In Motion (RIM) haben vor Kurzem ihre Zusammenarbeit bekannt gegeben. Wie es heißt, arbeiten sie gemeinsam an weiteren Diensten für Blackberry-Nutzer. Mit gemeinsamen Unternehmenslösungen für die Blackberry-Plattform wollen die beiden Firmen zum einen die Betriebskosten für den Blackberry-Dienst reduzieren und zum anderen den Kunden dabei helfen, ihre Produktivität mit den Blackberry-Geräten zu erhöhen.

"Durch unsere Zusammenarbeit mit Hewlett-Packard können wir unseren Firmenkunden den Zugriff auf ein erweitertes Angebot an Dienstleistungen und Anwendungen für ihre Blackberry-Geräte ermöglichen", erklärte ein Sprecher von Research In Motion. Bei einem der neuen Dienste handelt es sich um "HP CloudPrint".

Wie die beiden Unternehmen erklärten, ermöglicht der webbasierte Dienst den Blackberry-Besitzern, ihre E-Mails, Dokumente, Fotos und Webseiten kabellos auf einem beliebigen Drucker im Firmennetzwerk auszudrucken. Ab wann die neuen Dienste verfügbar sind, ist noch nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden