Datenschützer nehmen Kabel Deutschland ins Visier

Datenschutz Wie heute bekannt wurde, nehmen Datenschützer derzeit den Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) unter die Lupe. Günther Dorn, Leiter des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht, bestätigte die Überprüfung. Als Grund für die datenschutzrechtliche Überprüfung von Kabel Deutschland nennt die 'Wirtschaftswoche' unter Berufung auf interne E-Mails des früheren KDG-Partners Condor Media, dass das Unternehmen unerlaubt seinen Vertriebspartnern Zugriff auf die privaten Daten der Kunden gewährt hat.

Dabei sollen unter anderem Adressen, Telefonnummern und Kontodaten der KDG-Kunden weitergegeben worden sein, heißt es. Bei Kabel Deutschland wies man dies jedoch zurück. "Wir haben nie sensible Daten herausgegeben, auch nicht an unsere Vertriebsdienstleister", so ein Firmensprecher.

Auch Hakan Akyazi, Geschäftsführer von Condor Media wies im Gespräch mit der 'Wirtschaftswoche' die Berichte zurück und erklärte, dass man die Bankdaten nur von den Kunden selbst erhalten habe. Dorn erklärte indes, dass man erst nach Ende der laufenden Überprüfung über das weitere Vorgehen entscheiden werde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr BenQ GL2760H 68,6 cm (27 Zoll) LED Monitor (Full-HD, Eye-Care, HDMI, VGA, 2ms Reaktionszeit)
BenQ GL2760H 68,6 cm (27 Zoll) LED Monitor (Full-HD, Eye-Care, HDMI, VGA, 2ms Reaktionszeit)
Original Amazon-Preis
181,99
Im Preisvergleich ab
174,55
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 18% oder 32,09

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden