Microsoft sucht Namen für neues Gratis-Antivirus

Microsoft Microsoft will an Stelle des wenig erfolgreichen Windows Live One Care bald eine kostenlose Sicherheitslösung auf den Markt bringen. Das Produkt trägt den Codenamen "Morro" und basiert auf der gleichen Engine, die auch bei der für Firmen entwickelten Forefront-Technologie im Einsatz ist. Die Kollegen von 'Liveside' haben nun neue Informationen zu der neuen kostenlosen Sicherheitssoftware von Microsoft aufgetan. Sie stammen aus einer Umfrage, die der Konzern unter seinen Kunden durchführen ließ und geben einen Ausblick auf das, was geplant ist.

Die Angaben bestätigen, dass die Software Windows-Nutzern kostenlos zur Verfügung gestellt werden soll. Darüber hinaus ist von einem hochwertigen Schutz gegen Viren, Spyware und anderer Schadsoftware die Rede. Microsoft strebt weiterhin einen Betrieb ohne große Auswirkungen auf die Systemleistung an.
Der Bezug der Software über Microsoft und die Installation sollen möglichst einfach gestaltet werden. Dabei will das Unternehmen auf jedwede Abonnements verzichten, wenn es um die Aktualisierung der Software geht. Weiterhin fragt der Konzern nach möglichen Namen für das Produkt.

Als Namen werden "Microsoft Security Essentials", "Microsoft Antivirus Plus", "Microsoft Personal Security" und "Microsoft Security Fundamentals" genannt. Ob Microsoft tatsächlich einen dieser Namen wählt, bleibt abzuwarten. "Morro" wurde von den Redmondern für die zweite Jahreshälfte 2009 angekündigt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren136
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden