Microsoft: Kein eigenes Handy, auch kein Zune-Phone

Microsoft Microsoft hat ein Mal mehr Berichte zurück gewiesen, wonach das Unternehmen an einem eigenen Mobiltelefon arbeitet. Zuvor hatten US-Medien berichtet, es gebe bereits Verhandlungen zwischen dem Softwarekonzern und dem Netzbetreiber Verizon. In einer E-Mail an Medienvertreter erklärte ein Sprecher von Microsoft nun, dass das Unternehmen auf keinen Fall in das Geschäft mit Handy-Hardware einsteigen werde. Man wolle stattdessen die Beziehungen zu den Handy-Herstellern ausbauen und festigen, um noch bessere Telefone zu wettbewerbsfähigen Preisen zu schaffen, die nicht nur einfach zu verwenden sind, sondern auch äußerst attraktive Funktionen bieten können.

Microsoft will sich den Angaben zufolge auf die Verbesserung von Windows Mobile konzentrieren. So plant der Konzern für die zweite Jahreshälfte die Einführung von Windows Mobile 6.5 und will ebenfalls noch in diesem Jahr einen eigenen Online-Marktplatz für Handy-Software an den Start bringen.

Es gab jüngst immer wieder Gerüchte, wonach Microsoft ein eigenes Handy anbieten will. Unter anderem war bereits von einem iPhone-Konkurrenten und einem mit den Funktionen eines mobilen Multimedia-Players ausgerüsteten "Zune-Phone" die Rede. Im Zusammenhang mit den Berichten über angebliche Gespräche zwischen Microsoft und Verizon war der Codename "Pink" genannt worden.

Dieser sollte nun angeblich für Microsofts Handy stehen. Der Name war schon im November 2008 erstmals aufgetaucht. Inzwischen verdichten sich die Hinweise, dass Microsoft statt selbst ein Handy herzustellen, mit "Pink" eher ein Reihe von Diensten für Endkunden entwickelt, die eventuell in Verbindung mit neuen, speziell dafür entwickelten Telefonen seiner Partner angeboten werden sollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden