Betreiber des Nugache-Botnetzes entgeht Haftstrafe

Hacker In den USA ist der Autor eines Wurmes, der zum Aufbau eines Botnetzes genutzt wurde, glimpflich davongekommen. Das Gericht sah im Verfahren von einer Haftstrafe ab. Der 20-jährige Jason Milmont hatte sich schuldig bekannt, im Jahr 2007 zwischen 5.000 und 15.000 Rechner mit dem Wurm "Nugache" infiziert zu haben. Er schloss die Systeme zu einem Botnetz zusammen und stahl Login- und Kreditkartendaten. Letztere nutzte er selbst für verschiedene Einkäufe.

Sicherheitsexperten zufolge gehörte das Botnetz zu einer der ausgeklügeltsten Infrastrukturen seiner Art. Im Prozess drohten dem Wurmautor nun bis zu fünf Jahre Haft. Allerdings beließ es der Richter bei einer Bewährungsstrafe. Milmont muss außerdem die Summe von 36.859 Dollar an die von ihm Geschädigten zurückzahlen - in Monatsraten von 250 Dollar.

Der zuständige Richter William Downes begründete seine milde Entscheidung damit, dass "der junge Mann ein großes Talent besitzt". Er wolle ihm die Chance geben, dieses für einen positiven Werdegang zu nutzen. In das Urteil spielte außerdem das niedrige Alter des Angeklagten zum Tatzeitpunkt hinein.

Wie ein Gutachter im Verfahren ausführte hatte Milmont das Botnetz mit einer Reihe von komplizierten Verschlüsselungstechnologien ausgestattet. Er nutzte außerdem den bis dahin einzigartigen Weg, die Infrastruktur über Peer-to-Peer-Methoden zu kontrollieren. Das machte eine Rückverfolgung zum Täter sehr schwer.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr XOMAX Autoradio mit 25cm Video Bildschirm DVD CD USB SD 1DIN
XOMAX Autoradio mit 25cm Video Bildschirm DVD CD USB SD 1DIN
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
179
Blitzangebot-Preis
139
Ersparnis zu Amazon 22% oder 40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden