Erneut kritische Sicherheitslücke im Adobe Reader

Sicherheitslücken Der Softwarehersteller Adobe warnt vor einer Sicherheitslücke in seinem PDF-Reader. Angreifer können beliebigen Code einschleusen und ausführen, egal ob Windows, Linux oder Mac OS X verwendet wird. Den Fehler findet man in der JavaScript-Funktion "getAnnots()", berichtet das US-CERT. Daher wird allen Anwendern des Adobe Readers in den Versionen 7, 8 und 9 empfohlen, die JavaScript-Funktionalität der Software zu deaktivieren.

Adobe arbeitet nach eigenen Angaben bereits an einem Patch für diese kritische Sicherheitslücke. Allerdings geben die Entwickler nicht an, wann mit dem Update zu rechnen ist. "Uns sind keine Berichte über Exploits für dieses Problem bekannt", heißt es im Blog des Unternehmens.

In der letzten Woche hatten die Sicherheitsexperten aus dem Hause F-Secure den Einsatz eines alternativen PDF-Readers empfohlen. Der Adobe Reader war in diesem Jahr das bisher beliebteste Angriffsziel.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden