Schweiz: Entlassung nach Besuch von Facebook

Wirtschaft & Firmen Eine Angestellte des Schweizer Versicherungskonzerns Nationale Suisse verlor ihren Job, weil sie während einer Krankmeldung im Social Network Facebook aktiv war. Wie die Schweizer Tageszeitung '20 Minuten' berichtete, hatte die Betroffene Angegeben, sie habe einen Migräneanfall und müsse im Dunkeln bleiben und im Bett liegen. An Arbeit an einem PC, wie es für ihre Tätigkeit notwendig ist, sei nicht zu denken.

Eine Woche später wurde sie in das Büro ihres Chefs zitiert, der ihr ihre Entlassung mitteilte. Als Grund gab er an, dass sie in der Zeit, in der sie angeblich nicht an einem Rechner sitzen konnte, das Social Network Facebook besucht habe.

Wie die Frau nun gegenüber der Zeitung berichtete, habe sie tatsächlich das Bett nicht verlassen. Sie habe lediglich über ihr iPhone auf das Internet zugegriffen. Widerspruch gegen ihre Entlassung legte sie allerdings nicht ein. Unklar ist derzeit aber noch, wie das Unternehmen ihren Facebook-Besuch entdeckte.

Die Betroffene geht davon aus, dass ihr systematisch nachspioniert wurde, da sie häufiger Migräneanfälle und auch andere Leiden hat. So habe sie vor einiger Zeit eine mysteriöse Freundschaftsanfrage erhalten, der sie ohne Böses zu ahnen zustimmte. Der Kontakt verschwand allerdings kurz vor ihrer Entlassung.

Nach Angaben der Versicherung sei die Mitarbeiterin allerdings nicht bespitzelt worden. Wie das Unternehmen in einer Stellungnahme mitteilte, habe ein Mitarbeiter die Aktivitäten der Frau eher zufällig entdeckt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden