Vine: Microsoft testet Messenger für Notsituationen

Microsoft Microsoft hat mit Vine einen neuen Dienst gestartet, der ab Mai zunächst für Tester zur Verfügung stehen soll und ihnen die Möglichkeit bietet, sich über das Wohlbefinden von Personen zu informieren, die ihnen wichtig sind. Der Service soll auch in Krisensituationen helfen. Dazu stellt Vine dem Anwender "Alarme", "Reports" und ein persönliches "Dashboard" zur Verfügung, über das er mit anderen Nutzern in Kontakt bleiben kann. Die Idee für das Angebot geht auf die katastrophale Situation in Folge des Hurrikans Katrina zurück, als Millionen Amerikaner um ihre Verwandten in den betroffenen Regionen bangen mussten.


Vine wurde ursprünglich vom Windows Live Team entwickelt, später aber an die Start Up Business Accelerator Gruppe unter Microsofts Forschungschef Craig Mundie abgegeben. Die grundlegenden Funktionen von Vine sollen kostenlos zur Verfügung stehen, Microsoft plant aber auch die Einführung von Premium-Features.

Microsoft beschreibt Vine als einen Dienst, der den Kontakt zu Freunden und Familienmitgliedern aufrecht erhält und informiert, wenn jemand Hilfe benötigt. Dazu werden auch Daten der Katastrophendienste und Behörden der USA in das System übernommen, um dann mit Hilfe von Karten und den vom Nutzer angegebenen Ortsdaten aktuell über Problemlagen zu informieren.

Vine besteht zur einen Hälfte aus einer .NET-basierten Desktop-Software, die auf jedem Rechner mit Windows XP SP2 oder Windows Vista installiert werden kann. Die Online-Komponente liefert die nötigen Daten und kann dazu auch mit Twitter, Facebook E-Mails, Handys oder Festnetztelefonen Verbindung aufnehmen.

Microsoft positioniert Vine nicht ausschließlich als Kontakt-Werkzeug für Katastrophensituationen. Die Lösung soll auch einfach zur Kontaktpflege in kleinen Personengruppen dienen. Wer den Dienst testen möchte, kann sich auf der Homepage um die Teilnahme für die im Mai anlaufende Betaphase bewerben.

Weitere Informationen: Vine.net
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden