Wiki-Betreiber wehrt sich gegen Vorwürfe von Apple

Recht, Politik & EU Die Betreiber des Wikis BluWiki haben eine Feststellungsklage gegen Apple eingereicht. Unterstützt werden sie dabei von der Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF): Der Computer-Hersteller hatte BluWiki vorgeworfen, gegen das US-Urheberrechtsgesetz DMCA zu verstoßen. Das Wiki wird von verschiedenen Anwendern unter anderem genutzt, um sich über die Entsperrung von iPhones und die Installation nichtoffizieller Anwendungen auf dem Gerät auszutauschen.

Die BluWiki-Betreiber sehen darin keinen Verstoß gegen geltende Gesetze und wollen sich nun unter Berufung auf das Recht auf freie Rede eine offizielle Genehmigung vom Gericht einholen. "Es ist völlig legal, sich über Reverse Engineering auszutauschen und es ist für ein öffentliches Wiki legal, entsprechende Informationen zu hosten", sagte Fred von Lohmann, Anwalt der EFF.

Apple war in der Vergangenheit bereits mehrfach durch sein gespanntes Verhältnis zu der in den USA verfassungsmäßig verbrieften Redefreiheit aufgefallen. So wurden vor einigen Jahren massiv Nachrichten-Seiten angegriffen, die vorab über noch nicht veröffentlichte Produkte des Herstellers berichteten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden