BITKOM: Spiele-Markt legt 2008 um 16,9 Prozent zu

PC-Spiele Wie der Branchenverband BITKOM heute mitteilte, konnte der Markt für digitale Spiele in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich zulegen. Insgesamt wuchs der Spiele-Markt im Jahr 2008 um 16,9 Prozent auf 2,68 Milliarden Euro. Wie aus den Zahlen des BITKOM hervorgeht, konnte der Spiele-Markt damit bereits zum dritten Mal in Folge ein zweistelliges Wachstum verbuchen. Während die Wachstumsrate im Jahr 2006 bei 11 Prozent lag, stieg sie im Jahr 2007 auf 29 Prozent an. Sehr beliebt unter den Konsumenten waren dabei erneut Spielkonsolen.

Im Jahr 2008 wurden in Deutschland mehr als 4,6 Millionen Spielkonsolen verkauft, was einem Plus gegenüber dem Vorjahr um 16,6 Prozent oder rund 650.000 Stück entspricht. Darüber hinaus wurde das starke Wachstum auch durch das Erschließen neuer Käuferschichten erreicht.

"Neue Spielkonzepte und neue Spielerlebnisse erschließen zusätzliche Käuferschichten. Immer mehr Frauen und Ältere interessieren sich für digitale Spiele", erklärte Achim Berg, Vizepräsident des BITKOM. Im laufenden Jahr soll die Wachstumsrate etwas niedriger ausfallen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden