Interlagos: AMD kündigt CPUs mit 16 Kernen an

Prozessoren Der Chip-Hersteller AMD arbeitet derzeit an neuen Prozessoren, die mit 12 bis 16 Kernen ausgestattet sind. Die Produktreihe für Server wird unter dem Codenamen Interlagos entwickelt. Die Chips gelten als Nachfolger der für 2010 geplanten Magny-Cours-CPUs, die über bis zu 12 Kerne verfügen. Sie sollen im Jahr 2011 auf den Markt kommen, teilte das Unternehmen mit. Geplant sind CPUs für Server mit zwei und vier Sockeln, so dass maximal 64 Kerne in einem Rechner bereitgestellt werden können.

Neben der höheren Kern-Zahl arbeitet AMD im Rahmen der Interlagos-Entwicklung auch an neuen Features für das Energie-Management. Administratoren sollen beispielsweise manuell nicht benötigte Kerne abschalten und bei geringeren Leistungs-Anforderungen herunterregeln können.

Die Interlagos-Chips werden ein Bestandteil der Opteron 6000-Serie sein, hieß es. Diese richtet sich an Betreiber größerer Datenzentren, in denen viel mit Virtualisierungs-Systemen gearbeitet wird. Hier ist man Intel, zumindest was die verfügbaren Kerne angeht, voraus: Der größere Konkurrent wird im Jahr 2010 laut Roadmap noch mit 8-Core-Prozessoren arbeiten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden