Ballmer: Microsoft will keine Hardware-Firmen kaufen

Microsoft Microsoft hat kein Interesse an der Übernahme von Hardware-Herstellern. Dies bekräftige Firmenchef Steve Ballmer gestern in Kairo. Er reagierte damit auf die Nachricht, dass der Software-Hersteller Oracle den Server-Hersteller Sun übernimmt. Oracle hatte am Montag angekündigt, dass man Sun Microsystems zum Preis von mehr als sieben Milliarden US-Dollar übernehmen will. Ihm sei vollkommen unklar, warum eine Software-Firma einen Hardware-Hersteller übernehme, so Ballmer.

Microsoft jedenfalls habe keine derartigen Pläne, sagte der Konzernchef nach Angaben der Nachrichtenagentur 'Reuters'. Auch einer Übernahme des Suchmaschinenbetreibers und Internet-Konzerns Yahoo erteilte Ballmer erneut eine Absage.

Er widersprach damit einmal mehr Medienberichten, wonach Microsoft derzeit mit Yahoo über einen Kauf des Suchgeschäfts verhandele. Stattdessen wolle Microsoft dem Marktführer Google das Leben schwer machen, indem man neue innovative Suchtechnologien einführt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:30 Uhr Logitech G900 Chaos Spectrum Professionelle Gaming Maus (kabelgebundene/kabellose)
Logitech G900 Chaos Spectrum Professionelle Gaming Maus (kabelgebundene/kabellose)
Original Amazon-Preis
115,32
Im Preisvergleich ab
98,90
Blitzangebot-Preis
108,99
Ersparnis zu Amazon 5% oder 6,33

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden