USA: Jugendlicher Hacker muss 11 Monate in Haft

Recht, Politik & EU In den USA wurde ein 17-Jähriger zu elf Monaten Haft verurteilt, weil er mit seinem selbst geschaffenen Botnetz verschiedene Straftaten und Ordnungswidrigkeiten beging. Wie die Tageszeitung 'Boston Herald' berichtete, riefen die gekaperten Rechner unter anderem reihenweise die US-Notrufnummer 911 an. Dies führte sogar zu einem Einsatz des SWAT-Teams, der US-Version der SEK-Spezialeinheiten der Polizei. Außerdem stahl er über das Botnetz Kreditkartendaten, die er für Einkäufe nutzte.

Im Netz war der Jugendliche unter dem Pseudonym "Dshocker" aktiv. Das Verfahren zog sich einige Monate hin. Bereits im November hatte er sich in verschiedenen Anklagepunkten für schuldig bekannt, allerdings waren weitergehende Ermittlungen notwendig.

Dabei kam unter anderem heraus, dass der Täter sich im Zeitraum vom November 2005 bis Mai 2008 mehrfach auch Zugang zu verschiedenen Unternehmensnetzen verschafft hatte. Dabei soll er interne Informationen entwendet haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden