Microsoft investiert 230 Millionen Euro in Russland

Microsoft Microsoft will in Russland in den kommenden Jahren rund 10 Milliarden Rubel investieren, was umgerechnet gut 230 Millionen Euro entspricht. Dies kündigte Unternehmenschef Steve Ballmer heute auf einer Pressekonferenz in Moskau an. Microsoft wird unter anderem sein DreamSpark-Programm, bei dem man Schülern und Studenten die eigenen Produkte kostenlos zur Verfügung stellt, ausbauen. Außerdem sollen Bereiche gefördert werden, die nicht direkt mit Software in Verbindung stehen, darunter auch der Raumfahrtsektor, meldet die Zeitung 'Moscow Times'.

Dazu soll eine Zusammenarbeit mit dem Russischen Raumforschungszentrum eingegangen werden, deren Ziel die Einrichtung eines gemeinsamen Instituts zur Erforschung der globalen Klimaveränderungen ist. Außerdem soll die neue Einrichtung auch mit den Ministerien für Natürliche Ressourcen und Landwirtschaft kooperieren.

Auch eine Unterstützung der Olympischen Winterspiele 2014 in Sochi ist geplant. Darüber hinaus soll Microsoft der russischen Regierung helfen, ein effizienteres Gesundheitssystem zu schaffen. Der Konzern plant die Errichtung eigener Forschungszentren und will außerdem bis zu 300.000 Bürgern IT-Training anbieten.

Russland erhält des weiteren Unterstützung bei der Überwindung der weltweiten Wirtschaftskrise, indem Microsoft 1000 russischen Startup-Firmen bis 2012 kostenlose Software zur Verfügung stellt. Von der Regierung wurde das Engagement der Redmonder äußerst positiv begrüßt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:35 Uhr Oukitel C5pro Smartphone
Oukitel C5pro Smartphone
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden