Linux-Handy von ASUS und Garmin angeblich im Juni

Handys & Smartphones Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass ASUS in Zusammenarbeit mit dem Navigationshersteller Garmin an Mobiltelefonen der Nüvifone-Reihe arbeitet. Nun soll es einen Starttermin für die lange angekündigten Smartphones geben. Wie H.C. Hung, Chief Operating Officer bei ASUS im Gespräch mit der Nachrichtenagentur 'Reuters' bestätigte, wird es zunächst zwei Nüvifone-Handys geben. Dabei werden die beiden Unternehmen zum einen auf Windows Mobile und zum anderen auf Linux setzen. Dabei soll das freie Betriebssystem der Linux Mobile Foundation (LiMo) zum Einsatz kommen.

Hung selbst wollte zwar keinen offiziellen Starttermin für die bereits 2008 angekündigten Mobiltelefone nennen, wie eine mit dem Projekt vertraute Person jedoch im Gespräch mit 'Reuters' erklärte, soll das LiMo-Smartphone von ASUS und Garmin noch diesen Juni auf den Markt kommen.

Wie viel das Linux-basierte Smartphone kosten wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Ebenfalls unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt, wann die Variante auf Basis von Windows Mobile erscheinen wird. Neben ASUS haben in der Vergangenheit auch NEC, Panasonic und Motorola eigene Smartphones auf LiMo-Basis angekündigt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden