Facebook lässt Nutzer über neue AGB abstimmen

Social Media Nachdem Facebook Mitte Februar nach heftigen Protesten seitens der Nutzer seine geänderten Nutzungsbedingungen zurückgezogen hat, lässt das soziale Netzwerk die Mitglieder nun über die Geschäftsbedingungen des Portals abstimmen. Neben den aktuell gültigen Regelungen steht dabei auch eine angepasste Version der im Februar abgelehnten Nutzungsbedingungen zur Wahl. Bei der Überarbeitung der Regeln hat sich Facebook dabei eigenen Angaben zufolge an den Rückmeldungen von Nutzern und Experten orientiert.

Mitglieder von Facebook haben noch bis zum 23. April Zeit, sich für eine der beiden Nutzungsbedingungen zu entscheiden. Um eine Änderung herbeizuführen, ist eine Wahlbeteiligung von 30 Prozent notwendig, was bei den mehr als 200 Millionen angemeldeten Nutzern mehr als 60 Millionen Teilnehmern entspricht.

Als größter Unterschied zwischen den beiden Geschäftsbedingungen gilt die Lizenz der Nutzerdaten. Während mit den aktuellen AGB die jeweiligen Inhalte der Nutzer "unwiderruflich, zeitlich unbegrenzt und übertragbar" sind und auch für Werbezwecke genutzt werden dürfen, soll dies bei den neuen Regelungen nicht mehr der Fall sein.

Weiterführende Informationen: Facebook Site Governance Vote
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden