Trotz Krise: Google steigert Umsatz und Gewinn

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google konnte trotz der Wirtschaftskrise die Erwartungen der Analysten übertreffen und erzielte im vergangenen Quartal einen Nettogewinn von 1,42 Milliarden US-Dollar, heißt es in einer Mitteilung. Zum Vergleich: Im Vorjahr erwirtschaftete Google in diesem Zeitraum 1,30 Milliarden US-Dollar. Pro Aktie macht dies ohne Sonderposten einen Gewinn von 5,16 US-Dollar aus. Die meisten Analysten gingen von 4,95 US-Dollar aus. Im letzten Jahr hatte Google damit begonnen, diverse Sparmaßnahmen umzusetzen. Dazu gehörte die Einstellung von unwirtschaftlichen Projekten, beispielsweise die Anzeigenvermarktung für Printmedien sowie die Entlassung von rund 300 Mitarbeitern.

Auch den Umsatz konnte Google im letzten Quartal steigern. Im Vergleich zum ersten Quartal 2008 wuchs er von 5,18 auf 5,50 Milliarden US-Dollar. Davon konnten allein 3,7 Milliarden US-Dollar auf den eigenen Websites umgesetzt werden, für den Rest waren die Partner verantwortlich.

Zur Vorstellung der Quartalszahlen erklärte Google-Chef Eric Schmidt, dass es sich um ein gutes Quartal gehandelt hat, vor allem wenn man es im Kontext der schweren Rezession betrachtet. Auch in Zukunft will Google auf langfristige Investitionen setzen, um die Wirtschaftlichkeit zu erhalten. Neue Mitarbeiter werden weiterhin eingestellt, allerdings nur in den wichtigsten Bereichen. Derzeit beschäftigt Google rund 20.000 Menschen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -64% auf Taschenlampen, Campinglaternen & Zubehör
Bis zu -64% auf Taschenlampen, Campinglaternen & Zubehör
Original Amazon-Preis
16,29
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
8,94
Ersparnis zu Amazon 45% oder 7,35

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Pixel im Preis-Check

Tipp einsenden