Nokia: Gewinn bricht im ersten Quartal um 90% ein

Wirtschaft & Firmen Der weltgrößte Handy-Hersteller Nokia hat heute seine Geschäftszahlen für das abgelaufene erste Quartal 2009 vorgelegt. Daraus geht hervor, dass der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent eingebrochen ist. Hatte das Unternehmen im ersten Quartal 2008 noch einen Umsatz von 12,66 Milliarden Euro erzielt, schaffte Nokia in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres einen Umsatz von 9,27 Milliarden Euro. Analysten hatten zuvor mit einem Rückgang auf 9,77 Milliarden Euro gerechnet.

Auch was den Gewinn angeht, musste Nokia einen herben Rückgang einstecken. Während man Anfang 2008 noch einen Nettogewinn von 1,2 Milliarden Euro erzielen konnte, brach dieser im ersten Quartal 2009 um knapp 90 Prozent auf 122 Millionen Euro ein. Die Prognose für den Gewinn lag etwa drei Mal so hoch.

Beim operativen Ergebnis verzeichnete Nokia einen Rückgang von 1,53 Milliarden Euro auf 55 Millionen Euro - die Prognose der Analysten lag bei 382 Millionen Euro. Trotz der schlechten Quartalszahlen ist man sich bei Nokia sicher, dass man auf das Gesamtjahr gesehen seinen Marktanteil weiter steigern kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Sony NW-ZX100HN Audio Walkman (High Resolution, Noise Cancelling)
Sony NW-ZX100HN Audio Walkman (High Resolution, Noise Cancelling)
Original Amazon-Preis
525
Im Preisvergleich ab
519
Blitzangebot-Preis
446
Ersparnis zu Amazon 15% oder 79

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden