Ausgliederung: eBay bringt Skype an die Börse

Wirtschaft & Firmen Das Online-Auktionshaus eBay hat am heutigen Mittwoch bekannt gegeben, dass der Voice-over-IP-Dienstleister Skype bis Anfang 2010 aus dem Unternehmen ausgegliedert und als eigenständige Firma an die Börse gebracht werden soll. "Skype ist ein großartiges unabhängiges Unternehmen mit starken Grundlagen und einer immer stärker werdenden Eigendynamik", erklärte eBay-Chef John Donahoe. "Dennoch ist es offensichtlich, dass Skype nur begrenzte Synergien mit eBay und PayPal erzielen kann", so Donahoe weiter.

Bei eBay ist man sich sicher, dass die Ausgliederung von Skype sowohl für den VoIP-Dienstleister, als auch für eBay selbst die beste Lösung ist. Wie viel Geld sich das Unternehmen aus dem Börsengang von Skype verspricht, wollte Donahoe bislang nicht verraten.

Mit der aktuellen Ankündigung von eBay dürften auch die Gespräche zwischen dem Online-Auktionshaus und den Skype-Gründern Niklas Zennstrom und Janus Friis beendet sein. Diese hatten sich in der vergangenen Woche mit Investmentfirmen getroffen, um Skype von eBay zurückzukaufen (wir berichteten).
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:10 Uhr Joystick,EasySMX 2.4G Wireless kabelloses Gamepad für PC, PS3, Windows & Android Betriebssysteme BFM, Android Handys (via OTG) mit X-Input und Direct-Input, Vibrationsfunktion und SchnellfeuerfunktionJoystick,EasySMX 2.4G Wireless kabelloses Gamepad für PC, PS3, Windows & Android Betriebssysteme BFM, Android Handys (via OTG) mit X-Input und Direct-Input, Vibrationsfunktion und Schnellfeuerfunktion
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
24,99
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 32% oder 8,01
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden