Links gesperrt: Facebook verbannt "The Pirate Bay"

Filesharing Die Betreiber des Social Networks Facebook haben den BitTorrent-Tracker "The Pirate Bay" von ihrer Plattform verbannt. Dabei gingen sie ungewöhnlich drastisch vor. Pirate Bay hatte vor einer Woche einen neuen Button in seine Webseite implementiert, über den Nutzer Links zu Torrent-Dateien direkt in ihr Profil einbinden konnten. Dafür wurden entsprechende Funktionen in der Facebook-API genutzt.

Die Betreiber des Social Networks sperrten nun diese Funktion. Sie gingen aber noch weiter: Sämtliche Links zu thepiratebay.com wurden automatisiert gelöscht. Außerdem werden solche Verweise auch aus privaten Nachrichten an Kontakte ausgefiltert. "Diese Nachricht enthält gesperrte Inhalte", wird dem Nutzer dann in einer Warnmeldung mitgeteilt.

Facebook-Sprecher Barry Schnitt sagte gegenüber dem Magazin 'TorrentFreak', dass man die Pirate Bay-Betreiber gebeten habe, den Facebook-Button von ihrer Seite zu entfernen. Da es darauf keine Reaktion aus Schweden gab, habe man sich zur Sperrung der Links auf der eigenen Seite entschlossen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

The Social Network im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden